{menue}

Seite in Favoritenliste

 Acht Turniersiegerteams von vier bis 53 Jahren

26.01.2020

Der TSV freute sich bei acht Turnieren über weit über 400 Tore und mehr als 1000 Zuschauer und begeisternden Hallenfußball.

Das Turnier ist eine wahre Oberallgäu-Meisterschaft: Der Allgäuer Alpenwasser Hallencup zählt seit Jahren zu den renommierten Turnierserien im südlichen Allgäu und bringt die Jugend- und Altligateams aus der Region beim Hallenkick zusammen. Eine fast 70-köpfige Helferschar des TSV Blaichach kümmerte sich bei den acht Turnieren um die vielen Eltern, Großeltern, Fans und Fußballinteressierten, der Ball rollte insgesamt 31 Stunden, davon alleine 13 Stunden am Samstag. Insgesamt fielen 409 Tore in den 184 Spielen.

Den Auftakt machten am Freitag die Bambini. Die Kleinsten im Alter von vier bis sieben Jahren starteten auf dem Hallenparkett ihre ersten fußballerischen Gehversuche und zeigten bereits die ersten technischen Raffinessen. Einen Start-Ziel-Sieg legte souverän der SC Thalkirchdorf hin, der nach erfolgreicher Vorrunde auch im Finale gegen den FC Rettenberg die Oberhand behielten. Dritter wurde die DJK Seifriedsberg vor dem FC Altstädten, dem TSV Blaichach 1, dem TSV Burgberg, FC SW Sonthofen, FC Immenstadt sowie dem TV Hindelang und dem TSV Blaichach 2. Der Lohn für alle Jungs und Mädchen, unabhängig von der Platzierung: Medaillen und Naschsachen für alle.

Nach den Jüngsten ab vier Jahren kamen die „Alten Herren“ Ü30 am Freitag zum Zuge, hierbei ging es zum Brotzeit- und Biergutscheine statt um Medaillen. Der Vorjahressieger FC Emmering war wieder mit einer starken Truppe aus dem Münchener Vorland sowie dem ältesten Turnierteilnehmer mit 53 Jahren angereist und schaffte es, seinen Titel zu verteidigen. Zweiter wurde die SG Niedersonthofen-Martinszell und Dritter der TSV Fischen, ehe auf den weiteren Plätzen punktgleich der TV Hindelang, der FC Altstädten und der TSV Blaichach vor dem FC SW Sonthofen landeten.

Der HallenCup-Samstag startete mit dem Turnier der F2-Teams im Alter unter neun Jahren. Hier machten es die Kicker des SC Thalkirchdorf den Kleinsten nach, denn auch sie siegten, und zwar hochspannend mit 1:0 im Finale gegen den TSV Kottern. Dritter wurde der VfB Durach vor dem TSV Fischen, dem TV Hindelang, ASV Martinszell, TSV Blaichach, DJK Seifriedsberg, FC Immenstadt und dem FC SW Sonthofen. Am Samstagnachmittag traten die Teams der U11 im E1-Turnier an. Ein 1:0 reichte dem Gastgeber TSV Blaichach im Finale gegen den FC Rettenberg zum Turniersieg, Dritter wurde der TSV Kottern vor dem FC Leutkirch, dem TV Hindelang, FC Immenstadt, SVC Kleinwalsertal, DJK Seifriedsberg, TSV Burgberg und TSV Fischen. Mit 63 Treffern fielen in diesem Turnier übrigens die meisten Treffer!

Den Abschluss des zweiten Turniertages bildete das Turnier der D-Junioren. Die U13-Kicker spielten bis 21:30 Uhr um Punkte und sahen die DJK Seifriedsberg als Sieger im Finale gegen den SC Thalkirchdorf. Im kleinen Finale um Platz 3 gewann der TSV Blaichach gegen den SSV Wertach. Auf den Plätzen folgten der FC Immenstadt, 1. FC Sonthofen, TSV Blaichach 2 sowie der TV Hindelang.

Der Sonntagvormittag stand im Zeichen des E2-Turniers: Hierbei siegte der 1. FC Sonthofen vor dem TV Hindelang, FC Altstädten, SSV Wertach, TSV Blaichach, DJK Seifriedsberg, FC Rettenberg und FC Immenstadt. Es folgte mit dem F1-Turnier der U9 noch ein wahrer Publikumsmagnet. Die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne sahen mit dem VfB Durach gegen den TSV Kottern einen verdienten Finalsieger. Dritter wurde der TSV Blaichach gegen den FC Immenstadt vor dem TSV Burgberg, TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg, DJK Seifriedsberg, SC Thalkirchdorf, FC Rettenberg und TV Hindelang.

Mit den C-Junioren der U15 sahen die Zuschauer einen hochklassigen Abschluss des Allgäuer Alpenwasser HallenCups 2020. Mit dem TSV Kottern und zwei Teams des 1. FC Sonthofen standen drei höherklassige Vereine auf dem Stockerl. Auf den Plätzen 4 bis 8 folgten der VfB Durach, der FC Immenstadt, der FC Rettenberg sowie die zwei Vertretungen der SG Hindelang-Burgberg-Blaichach.

Bei den Turnieren wurden attraktive Preise für die Teams und die besten Spieler ausgespielt, der Dank der Organisatoren galt den Turniersponsoren Allgäuer Alpenwasser, Sonnen AG, die Fußballschule Uwe Wegmann sowie die AllgäuStrom Volleys.

TSV Blaichach

Beste Laune bei den Turniersiegern: Der TSV Blaichach siegte bei den E1-Junioren.

TSV Blaichach

Das F1-Turnier war ein wahrer Publikumsmagnet des Allgäuer Alpenwasser HallenCups, 10 Teams nahmen teil –und bis zu 250 Zuschauer waren auf den Rängen.

TSV Blaichach

Rassige Zweikämpfe lieferten sich die Spieler beim F2-Turnier, im Bild rechts Fabian Rubey vom TSV Blaichach im Spiel gegen den TV Hindelang.

TSV Blaichach

Die C-Junioren maßen sich am Sonntag abend: Elias Schneider (rechts) von der gastgebenden SG Hindelang-Burgberg-Blaichach in Aktion im Spiel gegen den VfB Durach.

TSV Blaichach

Dageblieben. Christian Roth (Mitte) vom TSV Blaichach liefert sich im Finale gegen den FC Rettenberg ein packendes Duell an der Bande.

 
Home
/
Impressum
/
Kontakt
/
Datenschutz
Einstellung des Trainingsbetriebs

30.03.2020

Aufgrund der Coronavirus-Krise stellt der TSV Blaichach den Trainings- und Spielbetrieb ab sofort ein. mehr+
Acht Turniersiegerteams von vier bis 53 Jahren

26.01.2020

Drei Tage lang rollte in der Blaichacher Dreifachturnhalle beim Allgäuer Alpenwasser Hallencup der Ball. mehr+
DFB-Mobil zu Gast in der Blaichacher Turnhalle

15.01.2020

Die Bambinis des TSV Blaichach bekamen im Rahmen der Aktion DFB mobil Besuch von zwei erfahrenen DFB-Coaches mehr+
Unterstützung

04.08.2016

Was wäre unser Verein.... mehr+
Copyright @ 2018 TSV Blaichach Fussball
info@tsv-blaichach-fussball.de