Acht Turniersiegerteams von vier bis 53 Jahren

26.01.2020

Drei Tage lang rollte in der Blaichacher Dreifachturnhalle beim Allgäuer Alpenwasser Hallencup der Ball.

Der TSV freute sich bei acht Turnieren über weit über 400 Tore und mehr als 1000 Zuschauer und begeisternden Hallenfußball.

Das Turnier ist eine wahre Oberallgäu-Meisterschaft: Der Allgäuer Alpenwasser Hallencup zählt seit Jahren zu den renommierten Turnierserien im südlichen Allgäu und bringt die Jugend- und Altligateams aus der Region beim Hallenkick zusammen. Eine fast 70-köpfige Helferschar des TSV Blaichach kümmerte sich bei den acht Turnieren um die vielen Eltern, Großeltern, Fans und Fußballinteressierten, der Ball rollte insgesamt 31 Stunden, davon alleine 13 Stunden am Samstag. Insgesamt fielen 409 Tore in den 184 Spielen.

Den Auftakt machten am Freitag die Bambini. Die Kleinsten im Alter von vier bis sieben Jahren starteten auf dem Hallenparkett ihre ersten fußballerischen Gehversuche und zeigten bereits die ersten technischen Raffinessen. Einen Start-Ziel-Sieg legte souverän der SC Thalkirchdorf hin, der nach erfolgreicher Vorrunde auch im Finale gegen den FC Rettenberg die Oberhand behielten. Dritter wurde die DJK Seifriedsberg vor dem FC Altstädten, dem TSV Blaichach 1, dem TSV Burgberg, FC SW Sonthofen, FC Immenstadt sowie dem TV Hindelang und dem TSV Blaichach 2. Der Lohn für alle Jungs und Mädchen, unabhängig von der Platzierung: Medaillen und Naschsachen für alle.

Nach den Jüngsten ab vier Jahren kamen die „Alten Herren“ Ü30 am Freitag zum Zuge, hierbei ging es zum Brotzeit- und Biergutscheine statt um Medaillen. Der Vorjahressieger FC Emmering war wieder mit einer starken Truppe aus dem Münchener Vorland sowie dem ältesten Turnierteilnehmer mit 53 Jahren angereist und schaffte es, seinen Titel zu verteidigen. Zweiter wurde die SG Niedersonthofen-Martinszell und Dritter der TSV Fischen, ehe auf den weiteren Plätzen punktgleich der TV Hindelang, der FC Altstädten und der TSV Blaichach vor dem FC SW Sonthofen landeten.

Der HallenCup-Samstag startete mit dem Turnier der F2-Teams im Alter unter neun Jahren. Hier machten es die Kicker des SC Thalkirchdorf den Kleinsten nach, denn auch sie siegten, und zwar hochspannend mit 1:0 im Finale gegen den TSV Kottern. Dritter wurde der VfB Durach vor dem TSV Fischen, dem TV Hindelang, ASV Martinszell, TSV Blaichach, DJK Seifriedsberg, FC Immenstadt und dem FC SW Sonthofen. Am Samstagnachmittag traten die Teams der U11 im E1-Turnier an. Ein 1:0 reichte dem Gastgeber TSV Blaichach im Finale gegen den FC Rettenberg zum Turniersieg, Dritter wurde der TSV Kottern vor dem FC Leutkirch, dem TV Hindelang, FC Immenstadt, SVC Kleinwalsertal, DJK Seifriedsberg, TSV Burgberg und TSV Fischen. Mit 63 Treffern fielen in diesem Turnier übrigens die meisten Treffer!

Den Abschluss des zweiten Turniertages bildete das Turnier der D-Junioren. Die U13-Kicker spielten bis 21:30 Uhr um Punkte und sahen die DJK Seifriedsberg als Sieger im Finale gegen den SC Thalkirchdorf. Im kleinen Finale um Platz 3 gewann der TSV Blaichach gegen den SSV Wertach. Auf den Plätzen folgten der FC Immenstadt, 1. FC Sonthofen, TSV Blaichach 2 sowie der TV Hindelang.

Der Sonntagvormittag stand im Zeichen des E2-Turniers: Hierbei siegte der 1. FC Sonthofen vor dem TV Hindelang, FC Altstädten, SSV Wertach, TSV Blaichach, DJK Seifriedsberg, FC Rettenberg und FC Immenstadt. Es folgte mit dem F1-Turnier der U9 noch ein wahrer Publikumsmagnet. Die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne sahen mit dem VfB Durach gegen den TSV Kottern einen verdienten Finalsieger. Dritter wurde der TSV Blaichach gegen den FC Immenstadt vor dem TSV Burgberg, TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg, DJK Seifriedsberg, SC Thalkirchdorf, FC Rettenberg und TV Hindelang.

Mit den C-Junioren der U15 sahen die Zuschauer einen hochklassigen Abschluss des Allgäuer Alpenwasser HallenCups 2020. Mit dem TSV Kottern und zwei Teams des 1. FC Sonthofen standen drei höherklassige Vereine auf dem Stockerl. Auf den Plätzen 4 bis 8 folgten der VfB Durach, der FC Immenstadt, der FC Rettenberg sowie die zwei Vertretungen der SG Hindelang-Burgberg-Blaichach.

Bei den Turnieren wurden attraktive Preise für die Teams und die besten Spieler ausgespielt, der Dank der Organisatoren galt den Turniersponsoren Allgäuer Alpenwasser, Sonnen AG, die Fußballschule Uwe Wegmann sowie die AllgäuStrom Volleys.

TSV Blaichach

Beste Laune bei den Turniersiegern: Der TSV Blaichach siegte bei den E1-Junioren.

TSV Blaichach

Das F1-Turnier war ein wahrer Publikumsmagnet des Allgäuer Alpenwasser HallenCups, 10 Teams nahmen teil –und bis zu 250 Zuschauer waren auf den Rängen.

TSV Blaichach

Rassige Zweikämpfe lieferten sich die Spieler beim F2-Turnier, im Bild rechts Fabian Rubey vom TSV Blaichach im Spiel gegen den TV Hindelang.

TSV Blaichach

Die C-Junioren maßen sich am Sonntag abend: Elias Schneider (rechts) von der gastgebenden SG Hindelang-Burgberg-Blaichach in Aktion im Spiel gegen den VfB Durach.

TSV Blaichach

Dageblieben. Christian Roth (Mitte) vom TSV Blaichach liefert sich im Finale gegen den FC Rettenberg ein packendes Duell an der Bande.
 DFB-Mobil zu Gast in der Blaichacher Turnhalle

15.01.2020

Die Bambinis des TSV Blaichach bekamen im Rahmen der Aktion DFB mobil Besuch von zwei erfahrenen DFB-Coaches

Die Bambinis des TSV Blaichach bekamen im Rahmen der Aktion "DFB mobil" Besuch von zwei erfahrenen DFB-Coaches, Alexander Methfessel und Charly Ritter. Diese Gelegenheit wollte sich natürlich niemand entgehen lassen und so waren neben den Bambini-Trainern und Betreuern auch die Praktikanten des TSV sowie einige Trainer aus befreundeten Vereinen vor Ort. Anhand eines Mustertrainings wurde dargestellt, wie ein Bambini-Training aktuell aussehen kann. Während die Kinder voll bei der Sache waren, erhielten die Trainer zeitgleich Erläuterungen und fachlichen Hinweise zum vorgestellten Training. Nach der Trainingseinheit blieb noch Zeit für einen regen Austausch mit den DFB-Coaches. Zum Abschied gab es für alle Ausbildungsunterlagen und unsere Bambini einen Satz Leibchen als Geschenk. Das rundum positive Fazit: Solche Besuche sind für die Trainer eine gute Gelegenheit, die eigene Ausbildung auf den Prüfstand zu stellen und neue Impulse und Anregungen zu bekommen.

TSV Blaichach

 FSSJ-Praktikanten beim TSV

28.07.2020

Im vergangenen Schuljahr hat der TSV Blaichach in seiner Fußballabteilung erstmalig zwei Praktikanten im freiwilligen sozialen Schuljahr (FSSJ) aufgenommen.

TSV Blaichach Fussball

Im vergangenen Schuljahr hat der TSV Blaichach in seiner Fußballabteilung erstmalig zwei Praktikanten im freiwilligen sozialen Schuljahr (FSSJ) aufgenommen. Bei den Jüngsten, unseren Bambini, erhielten sie unter Anleitung erfahrener Coaches die Möglichkeit, ihre persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen einzubringen.
Schnell wurde den beiden klar, dass die Planung, Vorbereitung und Umsetzung einer guten Trainingseinheit, selbst bei den Kleinsten, nicht mal eben so gemacht ist. Schritt für Schritt tasteten sie sich an das Einmaleins des Coachings heran. Mit entsprechender fachkundiger Unterstützung durften sie sich ausprobieren und Erfahrungen sammeln.
Es dauerte nicht lange und die Schritte wurden immer größer und selbstsicherer. So war im Verlauf des Praktikums überhaupt kein Problem, den beiden die Verantwortung für die Durchführung kleinerer Ausbildungsinhalte zu übertragen - natürlich immer unter den wachsamen Augen der Betreuer, denn schließlich stand am Ende immer der Anspruch auf ein qualifiziertes Feedback.
Abgeschlossen wurde das erfolgreiche Praktikum durch eine Urkunde der Freiwilligenagentur Oberallgäu. Ein Zeugnis, das sich gut als Beilage zu einem späteren Bewerbungsschreiben macht.
Für den Verein war das erste FSSJ-Praktikum im Bereich Fußball eine runde Sache. Die Förderung sozialen Engagements ist eine Idee, die Vorstand und Praktikumsbetreuer gerne weiter unterstützen wollen. Die Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur wurde inzwischen erweitert und wir hoffen auf zahlreiche Praktikanten in den kommenden Jahren.
 Spielgemeinschaft

14.08.2020

Mit dem TSV Burgberg bei der E-Jugend

Neuerungen bei den E-Junioren des TSV Blaichach und des TSV Burgberg: Nach der Zwangspause durch die Covid-19-Pandemie befinden sich unsere E-Junioren seit nunmehr sieben Wochen wieder im Trainingsbetrieb. Zu Beginn nur einmal pro Woche und unter strengsten Bedingungen des "Corona-Konzepts" ist für die Jungs und Mädchen der Kontakt während der Einheiten auf dem Platz mittlerweile wieder erlaubt.
Neu im Bereich der E-Jugend ist die seit dieser Saison bestehende Spielgemeinschaft mit dem TSV Burgberg. Nachdem die D-Junioren bereits in der letzten Saison in einer SG spielten und die Vereine positive Erfahrungen sammelten, zogen nun die E-Junioren nach. Gleich beim ersten Aufgalopp erhielten alle Spieler der neuformierten SG TSV Burgberg-Blaichach einheitliche Trainings-Shirts, welche durch sonnen ermöglicht wurden. Durch den Zusammenschluss durften die vier Trainer in den bisherigen Trainingseinheiten durchschnittlich ca. 30 Kinder begrüßen.
Erfreulich ist, wie schnell die Kids zu einem eingeschworenen Team geworden sind. Dies zeigte sich zugleich in den ersten Tests. Die E1 überzeugte sowohl beim internen Spiel gegen die D2 als auch gegen den FC Rettenberg. Ebenfalls gegen den FC Rettenberg bot auch die E2 eine gute Leistung.
Die Trainer Peter Philipp (E2/E3), Benjamin Schott (E2/E3), Marcus Nagenrauft (E1) und Christian Veser (E1) freuen sich auf eine tolle Saison und hoffen darauf, dass der Ball auch weiterhin rollen wird!

TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball

 Filmdreh beim TSV Blaichach

07.09.2020

Besuch vom ARD-Filmteam bei der D-Jugend des TSV Blaichach

Am letzten Ferientag der Sommerferien wurden knapp 3 Minuten für die ARD-Filmserie „Daheim in den Bergen“ gedreht - und die Jungs der D-Jugend waren gemeinsam mit Christoph M. Orth und Julia Jäger die Hauptdarsteller.
Bereits früh am morgen wurde das Sportgelände filmtauglich umgestaltet. Alle Bandenwerbungen mussten entfernt werden - doch sonst waren die TV-Verantwortlichen mit dem Ensemble aus Sportheim, Sportplatz und Bergpanorama höchst zufrieden. Die Szene selbst zeigt die Blaichacher Jungs beim Training, als sie den Junior-Hauptdarsteller in ihr Team aufnehmen. Und statt des eigentlichen Trainers stand diesmal eine Frau als Coach auf dem Platz - Julia Jäger, die als Hauptdarstellerin aus Commissario Brunetti bekannt ist!
Die Szene wurde aus insgesamt sieben Perspektiven gedreht, der Dreh dauerte einen ganzen Vormittag lang - ein Riesenerlebnis für die Jungs! Zu sehen ist der Film zur besten Sendezeit im Ersten, vsl. im April. Fotos: Thilo Kreier

TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball

 Neue Trainingsjacken für Kleinfeldteams

15.09.2020

Dank einer großzügigen Spende der Firma W. Maier Bauunternehmen in Blaichach konnten die Kleinsten des TSV Blaichach...

Dank einer großzügigen Spende der Firma W. Maier Bauunternehmen in Blaichach konnten die Kleinsten des TSV Blaichach von den Bambinis bis zur E-Jugend wieder top ausgestattet in die neue Fußballsaison starten.
Gerade in der Herbstzeit werden die neuen Trainingsjacken dem Fußballnachwuchs sehr gute Dienste leisten und zudem den fünf Mannschaften bei den Spielen ein einheitliches Auftreten ermöglichen.
Der Dank des Vereins und der Kinder gilt der Firma W. Maier sowie der Blaichacher Jugend- und Sportförderung, die die große Aktion für gleich fünf Fußballteams erst möglich gemacht haben.
Im Bild eine der fünf Trainingsgruppen mit (von rechts) den Coaches Benjamin Schott, Jürgen Roth, Peter Philipp und Spender Norbert Maier.

TSV Blaichach Fussball

 Besuch vom DFB Mobil beim TSV Blaichach

02.10.2020

In regelmäßigen Abständen lädt der TSV Blaichach die Trainer vom DFB Mobil zu einem Demo-Training in Blaichach ein

Dabei geht es eine Trainingseinheit lang um neue Trainingsideen und Übungsformen.
Diesmal konnte die D-Jugend der SG TSV Burgberg-Blaichach Stützpunkttrainer Florian Münch begrüßen, der gemeinsam mit Cotrainer Felix ein spielnahes Kognitionstraining vorführte.
Handlungsschnell zu reagieren und unter hohem Gegnerdruck schnell die richtigen Lösungen zu finden, stand im Mittelpunkt der Übungen.
Zusätzlich gab's für die anwesenden Trainer der Nachbarvereine sowie einige interessierte Eltern umfangreiche Informationen - und natürlich kam bei den Jungs und Mädels der beiden D-Juniorenteams der SG TSV Burgberg-Blaichach der Spaß auch nicht zu kurz!
Foto: Thilo Kreier

TSV Blaichach Fussball



TSV Blaichach Fussball

 AH gegen Durach

09.10.2020

Die AH des TSV Blaichach hält lange ein 0:0 gegen einen übermächtigen Gegner, unterliegt am Ende aber klar..

Die Vorzeichen waren nicht gerade rosig. Der Gegner bespickt mit ehemaligen Bezirksliga und Landesliga Spielern, den Informationen nach spielte ein Akteur sogar noch Höherklassiger. Zumal Blaichach erst 2 Mal seid Beginn der Corona Kriese trainieren konnte, brachte es der Gegner bereits auf 8 Spiele.
Von Beginn an machten die Gäste druck und tauchten immer wieder Gefährlich vor dem Tor auf. Anfangs agierte Blaichach noch sehr ungeordnet, wurde dann aber sicherer. Der TSV Torhüter konnte sich wie erwartet, ein ums andere Mal auszeichnen. Dabei war auch eine echte Superparade.
Durach war in Folge drückend Überlegen und Blaichach konnte nur wenig für Entlastung sorgen. Es gab kaum nennenswerte Torchancen.
Die Abwehr stand relativ gut und man konnte somit mit einem schmeichelhaften 0:0 in die kurze Pause gehen.
Nach dem Seitenwechsel änderten sich auch die Lichtverhältnisse, mit zunehmender Dunkelheit wurde das Verteidigen gegen diesen Gegner schwieriger.
Es waren etwa 15 Minuten in der 2. Hälfte gespielt, so kam es wie es kommen musste, das Durach Verdient gegen die seit der Halbzeit auch noch ersatzgeschwächte Abwehr in Führung ging. Der überragende Torhüter konnte sogar einen Nachschuss noch festhalten, wobei man nicht sicher war ob der Ball wirklich hinter der Linie war. Umstritten hieß es 0:1. Gleich darauf folgte das 0:2 aus abseitsverdächtiger Position.
Die Kräfte schwanden und so war die Folge das 0:3 da man jetzt öfter einen Schritt zu Spät kam.
Nach Vorne ging kaum etwas gegen diese Abwehr der Gäste war das auch Logisch.
Nach einem erneuten Ballverlust hieß es 0:4 und man hoffte dies über die Zeit zu bringen. Leider konnte in der letzten Minute das 0:5 durch einen Kopfball nicht mehr Verhindert werden.
FazitMit diesem Ergebnis kann man auf Grund der Umstände und des Trainingsmangels zufrieden sein. Klasse Torhüterleistung!!
 Debeka kürt TSV Blaichach

21.10.2020

Als Sieger ihres Fotowettbewerbs Trikottausch in Zeiten von Corona bei der Debeka in Blaichach

Natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand erhielt der TSV Blaichach gemeinsam mit den Spielgemeinschaftspartnern TSV Burgberg und TV Hindelang einen komplett neuen Trikotsatz der Marke Adidas für die C-Junioren. Das Team ist einer der Gewinner des Debeka-Fotowettbewerbs "Vereinsgedanke". "Wir freuen uns sehr, mit diesem Wettbewerb besonders die kleinen Vereine aus der Region zu unterstützen. Die Debeka ist auch als Verein groß geworden, denn anders als viele andere Versicherungen sind wir keine Aktiengesellschaft, sondern ein genossenschaftlich geprägtes Unternehmen, ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Daher liegt es für uns nahe, dass wir uns für den Vereinsgedanken engagieren", sagte Geschäftsstellenleiter Patrick Bauer bei der Übergabe.
Für viele kleine regionale Fußballvereine ist die Ausstattung ihrer Spieler ein finanzieller Drahtseilakt. Sponsoren zu finden, ist oftmals schwierig. Ursprünglich begleitend zur diesjährigen Fußball-Europameisterschaft hatte die Debeka den Fotowettbewerb ins Leben gerufen. Die EM ist mittlerweile auf das nächste Jahr verschoben, am Fotowettbewerb hielt Deutschlands größte private Krankenversicherung dennoch fest. Mitmachen konnte jeder Fußballverein im Bundesgebiet. Aufgabe war es, ein Foto hochzuladen, das zeigt, warum der Verein eine starke Gemeinschaft ist. Als Allgäu-Sieger freut sich die SG Blaichach-Burgberg-Hindelang über einen Trikotsatz von Adidas im Wert über 1.250 Euro.
Die Debeka ist deutschlandweit mit über 16.000 Mitarbeitern an mehr als 4.500 Orten vertreten. Das Team im Allgäu besteht aus 54 Mitarbeitern und sechs Auszubildenden. Das Einzugsgebiet umfasst neben Kempten und dem Oberallgäu auch das Unterallgäu sowie Kaufbeuren und das Ostallgäu. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.debeka.de oder bei der Debeka vor Ort.

Unser Bild zeigt das Blaichacher Team bei der Übergabe mit Coach Christian Besserer (Mitte hinten) sowie Patrick Bauer (rechts hinten) und Andrej Schulz (links hinten) von der Debeka.

TSV Blaichach Fussball

Home
/
Impressum
/
Kontakt
/
Datenschutz
Sport-Sets für alle Jugendspieler
30.12.2021
Danke ans Allgäu Outlet in Sonthofen für die großzügige Unterstützung  mehr+
45 Prozent weniger Energie fürs Flutlicht
28.12.2021
TSV Blaichach geht mit neuer Licht-Anlage und Heizung in die Zukunft  mehr+
Fußballjungs mit neuen Shirts
23.09.2021
40 Fußballjungs der Spielgemeinschaft Blaichach-Burgberg-Hindelang erhielten kürzlich neue Shirts  mehr+
Neue Caps für die TSV-Fußballkinder
13.02.2021
Wenn schon das Leder derzeit nicht rollen darf, so wollten doch die Betreuer der Jugendteams des TSV Blaichach ihren Jungs und Mädchen aus dem Kinderteams eine Freude machen.  mehr+
Neue Trikots für die E-Junioren
01.02.2021
Auch wenn der Ball aufgrund des Lockdowns derzeit zwangsweise ruht, sind die Verantwortlichen des TSV nicht tatenlos.  mehr+
Unterstützung
04.08.2016
Was wäre unser Verein....  mehr+
Copyright @ 2018 TSV Blaichach Fussball
info@tsv-blaichach-fussball.de